09. November 2011
Das Staatsorchester Stuttgart unter Hartmut Haenchen: "faszinierend leicht wie tiefberührend" (Stuttgarter Zeitung)
Nach fast dreißig Jahren kehrt Hartmut Haenchen erfolgreich zum Staatsorchester zurück
Stuttgarter Zeitung, 9.11.2011 Sperrig und so richtig schön widerborstig Hartmut Haenchen ist kein Dirigent, der es sich leicht macht mit der Musik, mit dem... »MEHR
21. Oktober 2011
Royal Philharmonic Orchestra Stockholm unter Hartmut Haenchen
Unter dem Titel "Straussiana" dirigiert Hartmut Haenchen vier Konzerte diese Saison mit dem Royal Philharmonic Orchestra. Nach dem ersten Konzert brach das Publikum in Ovationen aus. Eine weitere intensive Zusammenarbeit mit dem traditionsreichen Orchester ist geplant.
Nach seinem erfolgreichen Debüt 2009 mit einem Wagner-Abend wurde Hartmut Haenchen für eine Serie von Konzerten mit Werken von Richard Strauss wieder nach Stockholm eingeladen. Das... »MEHR
04. Oktober 2011
Théâtre Royal de la Monnaie ist nach dem Votum von fünfzig durch OPERNWELT befragten Kritikern Opernhaus des Jahres
Hartmut Haenchen leistete mit Parsifal einen wesentliche Beitrag dazu. Stefan Mösch, Redakteur der OPERNWELT, nennt ihn als Dirigent des Jahres für sein Parsifal-Dirigat.
Das gab es noch nie. Erstmals wurde bei der jährlichen Kritikerumfrage dieser Zeitschrift ein Opernhaus des Jahres gewählt, das außerhalb des deutschen Sprachraums steht: das Théât... »MEHR
21. September 2011
Hartmut Haenchen dirigierte und inszenierte eine halbszenische Produktion in La Monnaie/ De Munt in Brüssel Krol Roger von Karol Szymanowski und in einem weiteren Konzert Wolfgang Amadeus Mozarts Drei letzte Sinfonien
In einem Galakonzert aus Anlass der Übernahme der EU-Ratspräsidentschaft Polens dirigierte Hartmut Haenchen die polnische Nationaloper. Hartmut Haenchen realisiert erstmalig sein Konzept einer halbszenischen Darstellung.
http://www.klassiek-centraal.be, 15. September 2011 Krol Roger van Karol Szymanowski, Poolse voorzitterschap EU geeft aandacht aan Poolse componisten Het Poolse ... »MEHR
16. Juli 2011
Tokio: "Freude, schöner Götterfunken" im Erdbebengebiet
Hartmut Haenchen dirigierte zweimal vor ausverkauftem Haus die KIOI-Sinfonietta
Mit besonderer Aufmerksamkeit erwarteten die Tokioter die erste Aufführung von Beethovens Sinfonie Nr. 9 nach dem verheerenden Tsunami und der Katastrophe von Fukushima. Die Auffüh... »MEHR
20. Juni 2011
Zum zweiten Mal erhält Hartmut Haenchen LES GRANDS PRIX DU SYNDICAT DE LA CRITIQUE für die beste europäische Musiktheater-Aufführung mit dem PRIX DE L’EUROPE FRANCOPHONE für die Premiere des neuen Parsifal in Brussel am Théâtre royal de la monnaie: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung: "Haenchen ist zurzeit der detailgenaueste und sinnenfreudigste Wagnerdirigent überhaupt"
Opernwelt: "Der Maestro als Magier", die Süddeutsche Zeitung nennt mit dieser Aufführung Hartmut Haenchen "einen der großen Meister", Le Figaro (Paris):"un wagnérien de premiere ordre"; New York Times: "Musical textures are translucent.", "fine grasp of the opera’s architecture"
Trailer hier Der PRIX DE L’EUROPE FRANCOPHONE wird seit 1877 für herausragende Leistungen jährlich ve... »MEHR
14. Juni 2011
Hartmut Haenchen spricht in einem einstündigen Interview
über seine Jugend, über Kulturfinanzierung, über seine Arbeit mit dem Nederlands Philharmonisch Orkest
Radio 1 sendet dagelijks een Talkshow met prominenten over cultuur en media. Presentatie: Jellie Brouwer, Petra Possel en Frénk van der Linden. Deze keer met Hartmut Haenchen als G... »MEHR
. 1 . 2 . 3 . 4 . 5 . 6 . 7 . 8 . 9 . 10 . 11 . 12 . 13 . 14 . 15 . 16 . 17 . 18 . 19 . 20 . 21 . 22 . 23 . 24 . 25 . 26 . 27 .